Elternschaft des Kindergarten St. Stephan spenden für mia fia di

Elternschaft des Kindergarten St. Stephan

St. Martin war für die Kinder und die Eltern ein willkommener Anlass, an
Familien mit Kindern zu denken, die in Not geraten sind und Hilfe benötigen.

Ganz nach dem Vorbild St. Martins, teilen sie mit anderen und konnten für
den Passauer Helferverein 128,28 sammeln. Vorstand Oliver Robl durfte auf
Einladung von Kindergartenleiterin Christina Awender die Spende in Empfang nehmen und stillte bei dieser Gelegenheit mit großer Freude die Neugier der Kinder, die begeistert und mit großem Interesse etwas die Arbeit von mia fia di erfahren wollten.

langjährige Grubweger Lehrerin spendet an mia fia di

Wer kennt sie nicht in Grubweg? Einen runden Geburtstag feierte in diesem Jahr Hilde Neugebauer, langjährige Lehrerin an der Grubweger Grundschule. Für die rührige Passauerin war es selbstverständlich, dass sie einmal mehr den hiesigen Helferverein „mia fia di“ unterstützt und Ihre Gäste um Spenden statt Geschenke bat. 600,- konnte sie so den Vorstandsmitgliedern Jürgen Wohlmaier (nicht im Bild) und Oliver Robl überreichen, die zu diesem Anlass zu einer Brotzeit im Hause von Trudi Wohlmaier, ehemalige Kollegin und enge Freundin von Hilde Neugebauer, geladen wurden. Herzlichen Dank für die großartige und immerwährende Unterstützung!

Spendenreiche Kamingespräche

Wenn es draußen stürmt und schneit geben sich zu den traditionellen Kamingesprächen bei Unternehmensberater Rudi Fellner regelmäßig bekannte Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft die Klinke in die Hand. Nebenbei wird für gute Zwecke gesammelt und an Passauer Institutionen verteilt. Dieses Jahr durften sich über großzügige Spenden in Höhe von 2500,- freuen: Lebenshilfe Passau, Young Classics und mia fia di
(v.l.) Horst Matschiner (Lebenshilfe Passau),Young Classics, Rudi Fellner und Oliver Robl (mia fia di)

Stadtgalerie spendet 1200,- an mia fia di

Die Stadtgalerie Passau hat dieses Jahr wieder für ihre Kunden einen kostenlosen Geschenkeeinpackservice angeboten. Diese nahmen den Service nicht nur dankbar in Anspruch, sondern spendeten dafür freiwillig einen Betrag nach Wahl. Am Ende wurde eine stolze Summe von 1200,- gesammelt, die das Einkaufszentrum dem Passauer Helferverein „mia fi di“ zukommen ließ.
Bild: Center Managerin Tanja Przesdzink überreicht Vorstand Oliver Robl von mia fia di 1200,- Euro.

Große Weihnachtsspenden zum Weihnachtsgruß – Mia fia Di sagt „Vergelts Gott“

Die Mia-Fia-Di Kuvert-Aktion läuft bereits auf Hochtouren, die ersten Kuverts wurden bereits durch die Gründungsmitglieder an ausgewählte Familien verteilt. Somit soll auch heuer wieder auf diesem Wege vielen unverschuldet in Not geratenen Familien geholfen werden. 25.000,- Euro ist die Rekordsumme, die dieses Jahr an Leute verteilt wird, die seitens Pfarrei, Armenbeauftragten aus anderen Helfervereinen oder etwa von Schulen vorgeschlagen werden.

Dass die Kuvert-Aktion überhaupt durchgeführt werden kann, verdankt der Helferverein seinen zahlreichen Spendern, ob aus privater Hand oder durch Geschäftsleute. So bedankt sich mia fia di beispielsweise bei der Firma esamed gmbh aus Tiefenbach, vertreten durch Geschäftsführer Udo Kappmann, sowie beim Sonderpreisbaumarkt Passau, vertreten durch die Geschäftsführer Philip Schwetz und Andreas Hindemith.

Ein Dankeschön geht auch an den Grubweger Geschenkeladen Brandmarkl – gravierte Geschenke.

Alle Firmen spendeten 1000 Euro für den guten Zweck.

Mia Fia Di stellt sich neu auf – neues Team nach Jahreshauptversammlung

Mit einem „Ollemidanand und jeda für den andern – Dankeschön an Euch alle“ eröffnete Vorstand Oliver Robl die bereits 4te Jahreshauptversammlung des Passauer Helfervereins „Mia Fia Di“.

Das „Danke“ galt den Mitgliedern des Vorstands für das ehrenamtliche Engagement und den über das Jahr erzielten Erfolg, vielen in Not geratenen Menschen zu helfen. Gerade dieses regionale Bemühen findet gesellschaftlichen Anklang. Besonders hob Robl hervor, dass neben der laufenden Unterstützung unter dem Jahr zu Weihnachten eine Rekordsumme von 21.000,- Euro für die Kuvert-Aktion ausgeschüttet werden konnte.

Außerdem nimmt die Anzahl der unterstützenden Fördermitglieder Jahr für Jahr zu, so dass der Verein heuer stattliche 91 Mitglieder aufweisen kann. Angefangen hat alles mit dem Benefizfest für die kleine Lena aus Grubweg. Schnell wurde klar, dass diese Hilfsaktion nicht die letzte sein konnte. Mittlerweile hat sich „Mia Fia Di“ einen guten Namen gemacht. Der Helferverein konnte laut Kassenbericht von Schatzmeister Florian Treitlinger bis 2018 die stolze Summe von knapp 300.000 Euro an Spendengeldern generieren. Die Kassenprüfer Reinhold Just und Emanuel Graf bescheinigten in ihrem Bericht über die durchgeführte Revision eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstands, die einstimmig beschlossen wurde.

Die Jahreshauptversammlung stand aber auch im Zeichen eines Umbruchs. Thomas Siglmüller und Kurt Meier stehen für das Amt nicht mehr zur Verfügung. An Stelle dessen rücken Johannes Just, Stefan Hankhofer und Jürgen Wohlmeier in den Beirat nach. 1. Vorstand bleibt Oliver Robl, gefolgt von Thomas Maier und Klaus Rother, als weitere Vorstände. Im Amt des Schatzmeisters bestätigt wurde Florian Treitlinger. Das Amt des Schriftführers übernimmt Tobias Pach.

v.l. Florian Treitlinger, Thomas Maier, Stefan Hankhofer, Stefan Hopfinger,
Johannes Just, Oliver Robl, Klaus Rother, Jürgen Wohlmaier, Otto Neiss, Tobias
Pach, Andreas Koller

Die Versammlung endete mit den Worten des 1. Vorstandes, der auch allen aktiven Mitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz dankte. Vor allem dankte er allen Helfern vor Ort. Ohne die Unterstützung der Vereine, Feuerwehren, Frauenbund und vieler anderer Institutionen sowie der freiwilligen Helfer und Spender wäre ein derartiges Ergebnis nicht möglich gewesen.
Der Spenden-Erfolg beflügelt zum Weitermachen. Weitere Projekte stehen bereits in den Startlöchern.